Sozialpädiatrisches Zentrum

Das Sozialpädiatrische Zentrum (SPZ) ist eine ambulant arbeitende Einrichtung, in der entwicklungsauffällige, behinderte und von Behinderung bedrohte Kinder und Jugendliche sowie ihre Familien umfassend ambulant betreut werden. Es dient der Grundversorgung der Kreise Bad Kreuznach, Birkenfeld und Rhein-Hunsrück sowie in Teilen der Kreise Mainz-Bingen, Alzey-Worms und Kusel sowie des Donnersbergkreises. Hierfür werden neben den Standorten Bad Kreuznach, Simmern und Idar-Oberstein weitere Besuchsstellen vorgehalten, sodass eine wohnortnahe Versorgung erfolgen kann.

Das SPZ wird auf Veranlassung zuweisender niedergelassener Ärzte (i. d. Regel Kinder-/Jugendärzte oder Hausärzte) in Ergänzung zu deren Behandlung tätig. Die Behandlung im SPZ umfasst medizinische, psychologische, therapeutische, sozialmedizinische und pädagogische Hilfen und Beratungen. Für jedes Kind wird ein individueller Behandlungs- und Förderplan aufgestellt. Je nach interdisziplinärer Absprache finden Einzel- und Kleingruppentherapien/-förderungen im SPZ statt.

Charakteristisch für das SPZ ist die fachübergreifende Arbeitsweise von verschiedenen Fachgruppen, die interdisziplinär eng zusammenarbeiten.

Diagnostische und therapeutische Schwerpunkte des SPZ:

  • Entwicklungsstörungen mit Teilleistungsstörungen, Entwicklungsretardierungen
  • Störungen im Sozialkontakt, Verhalten und Emotionen
  • Cerebrale Bewegungsstörungen
  • Frühgeborenen – Nachsorge
  • Kinder mit chronischen Erkrankungen besonders aus dem Bereich Neuropädiatrie
  • Epilepsien
  • Muskel- und Nervenerkrankungen
  • Nachbehandlung nach orthopädischen Operationen
  • Residualschädigungen nach entzündlichen, metabolischen, vaskulären Erkrankungen
  • Folgen cerebraler Fehlbildungen
  • Genetisch bedingte Erkrankungen einschließlich syndromatischer
  • Neurometabolische Erkrankungen

In der Bereichsstelle Idar-Oberstein sind neben den medizinisch-therapeutischen Übungsbehandlungen (Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie) sowie der heilpädagogischen Förderung bei bekannter Fragestellung und angemessenem Entwicklungsalter (ab dem vierten Lebensjahr) auch ärztliche Erstuntersuchungen wohnortnah möglich. Die Bereichsstellenleitung (Frau Pfeiffer-Rodriguez, Dipl.-Psychologin), die auch die psychologischen Entwicklungsüberprüfungen und Beratungen anbietet, befindet sich zurzeit in Elternzeit, sodass die psychologischen Angebote momentan über Bad Kreuznach und in Teilen über die Bereichsstelle Simmern  erfolgen. Die kommissarische Bereichsstellenleitung haben bis August 2020 Dr. med. S. Metzger (Kinder- und Jugendärztin) und H. Schummer  (Dipl.-Pädagogin) übernommen.

Die Behandlungen werden an verschiedenen Besuchsstellen im Einzugsgebiet angeboten. Die heilpädagogische Förderung wird mit vorheriger Absprache auch in Form von Hausbesuchen durchgeführt.

Adresse

Kirchhofshübel 7, 55743 Idar-Oberstein, Deutschland

Kontakt

Dr. med. Susanne Metzger; Dipl.-Päd. Heike Schummer

06781 25463

spz-idar-oberstein@kreuznacherdiakonie.de

Website öffnen

Schlagwörter

Entwicklungsstörung, Kind

Karte

erstellt von Heike Schummer | Letzte Änderung: 6. November 2019

  Scroll to Top