Hilfe zur Sicherung der elementaren Grundbedürfnisse

Eine zunehmende Zahl von Erziehungsberechtigten fehlen wesentliche Kompetenzen, elementare Grundbedürfnisse sicher zu gewährleisten; das kann von Defiziten in der eigenen Sozialisation genauso herrühren wie von akut mangelnden Ressourcen.

Es kann daher sinnvoll sein, unter der fachlichen Koordination der sozialpädagogischen Familienhilfe (SPFH) niedrigschwellig Hilfen (Elsi) anzubieten; diese Hilfen bieten Unterstützungsleistungen bei der Hauswirtschaft, der Verbesserung der Wohnsituation, bei der hygienischen und medizinischen Vorsorge und Versorgung, sowie im sozialen Umfeld; auch Fahrdienste und handwerkliche Hilfen sind möglich.

Weitere Einsatzgebiete: Umgangsbegleitung ohne sozialpädagogischen Auftrag und freizeitpädagogische Aktivitäten gemeinsam mit anderen Fachkräften.

Eine Kompensierung von Defiziten ist hierbei nur als kurzfristige Intervention zu sehen, während die vorrangige Aufgabe ist, die Erziehungsberechtigten einzubinden und zur Selbsthilfe zu befähigen.

Die „Elsi“-Kräfte kommen i.d.R. nur auf Basis von Hilfeplangesprächen und in der Anbindung an die sozialpädagogischen Fachkräfte zum Einsatz. Hierbei werden in regelmäßigen Abständen Ziele und Teilziele mit Mitarbeitern des Jugendamtes abgestimmt.

Wenn Familien dauerhaft überfordert sind und nicht zur Änderung ihrer Situation motiviert werden können, können „Elsi“-Hilfen im Rahmen einer längerfristig angelegten SPFH eingesetzt werden, sofern in einem Hilfeplan ein außerfamiliäres Erziehungshilfsangebot abgelehnt wird.

Auch im Rahmen von Erziehungsbeistandschaft oder Betreutem Wohnen können „Elsi“_Kräfte zum Einsatz kommen. Ihr Einsatz ist auch dann möglich, wenn die SPFH durch einen anderen Träger durchgeführt wird.

Adresse

Hauptstraße 331, 55743 Idar-Oberstein, Deutschland

Kontakt

Pit Clausen

06781 - 367 44 99

06781 - 367 44 98

info@lisabirio.de

Website öffnen

Karte

erstellt von Martina Grote-Braun | Letzte Änderung: 16. Januar 2020

  Scroll to Top